wappen ns trans 150
Kulturfreunde Neusalza-Spremberg
Alle Kulturveranstaltungen der Stadt Neusalza-Spremberg auf einen Blick!
Traugott Leberecht Hünlich

Lebendige Stadtgeschichte: “Traue Gott und lebe recht”

Datum: 10. Januar 2020  19 Uhr  

Ort: Festsaal des Rathauses Neusalza-Spremberg, Kirchstraße 17

Aus den Erinnerungen des Neusalzaer Ehrenbürgers Traugott Leberecht Hünlich (1814 - 1882)

Musikalische Lesung mit Marc Schützenhofer & Sven Rössel


Der Schauspieler und Regisseur Marc Schützenhofer wurde 1975 in Baden-Württemberg geboren und wuchs in Österreich auf. Durch eine Amateurschauspieltruppe in der Nähe von Wien kam er zum Theater und studierte von 2000 bis 2003 an der Theaterwerkstatt Charlottenburg. Nach Rollen an verschiedenen Theatern Deutschlands (u. a. am Deutschen Theater Berlin) und kleineren Rollen in Film und Fernsehen wurde er im Jahr 2004 als Schauspieler an die Landesbühnen Sachsen engagiert. Von 2007 bis 2013 spielte er auf der Felsenbühne Rathen den Apachenhäuptling Winnetou. Seit der Spielzeit 2013/14 ist Schützenhofer festes Ensemble-Mitglied des Gerhart-Hauptmann-Theaters Görlitz-Zittau. Neben seiner Arbeit als Schauspieler führt er hier auch Regie, so etwa in der Kriminalkomödie „Der Pavillon“ und der Komödie „Venedig im Schnee“. In der aktuelle Spielzeit ist Marc Schützenhofer u. a. in den Inszenierungen „Mord auf Schloss Haversham“, „Heiße Ecke“ und „The Walking Z“ zu sehen.

Sven Rössel studierte an den Hochschulen für Musik Dresden, Köln und Leipzig. Das Konzertexamen erlangte er 2011 in der Klasse von Prof. Benedikt Hübner an der HMT „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ Leipzig.
Zudem ist er spezialisiert auf dem Gebiet der „Alten Musik“ und studierte historische Bassinstrumente bei Prof. Rainer Zipperling in Köln. Er spielt bei verschiedenen Ensembles (lauttencompagney BERLIN, Das Neue Orchester-Köln, Batzdorfer Hofkapelle, Concerto Köln, u.a.). Gastspiele führten ihn nach Italien, Frankreich, Spanien, Rußland, Brasilien, Dubai, Tschechien, Österreich und Japan.
Im wissenschaftlichen Bereich forscht Sven Rössel an der Musik des 17. Jahrhunderts Mitteldeutschlands. Bisher wurde wiederentdeckte Musik in Urtextausgaben bei Edition Walhall Magdeburg und Verlag Kamprad (Altenburg) veröffentlicht.
Von 2007-2013 war er Kontrabassist der Anhaltischen Philharmonie Dessau und sammelte zuvor Orchestererfahrung u. a. bei der Jungen Deutschen Philharmonie, den Hamburger Symphonikern und den Münchner Symphonikern. Derzeit leitet er die Kreismusikschule Dreiländereck.
Nähere Infos unter www.violone.eu

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.